Widerrufsbelehrung

(1) Widerrufsrecht

Auf­trag­ge­ber/Kun­den, die Ver­brau­cher sind, ha­ben das Recht, bin­nen vier­zehn Tagen oh­ne An­ga­be von Grün­den ih­re Ver­trags­er­klä­rung zu wi­der­ru­fen oder die­se bei Über­las­sung der Wa­re durch die Rück­sen­dung der Wa­re zu wi­der­ru­fen. Die Wi­der­rufsfrist be­trägt vier­zehn Ta­ge, sie be­ginnt nach Er­halt der Wi­der­rufs­be­leh­rung in Text­form, je­doch nicht vor dem Ta­ge an dem der Ver­brau­cher oder ein von ihm be­nann­ter Drit­ter, der nicht der Be­för­de­rer ist, die Wa­ren in Emp­fang ge­nom­men hat. Um das Wi­der­rufs­recht aus­zu­üben muss der Ver­brau­cher die Do­mus gGmbH, mit­tels ei­ner ein­deu­ti­gen Er­klä­rung (z. B. ein mit der Post ver­sand­ter Brief, Te­le­fax oder e-mail) über den Ent­schluss, die Ver­trag­serkl­ärung zu wi­der­ru­fen, in­for­mie­ren oder die Wa­re zu­rück­sen­den. Der Ver­brau­cher kann da­für das Mus­ter-Wi­der­rufs­for­mu­lar ver­wen­den, das je­doch nicht vor­ge­schrie­ben ist. Zur Wah­rung der Wi­der­rufs­frist reicht es aus, dass die Mit­tei­lung über die Aus­übung des Wi­der­rufs­rechts oder die Wa­re vor Ab­lauf der Wi­der­rufs­frist ab­ge­sandt wird.

Die Er­klä­rung des Wi­der­rufs oder die Rück­sen­dung der Wa­ren ist zu rich­ten an:

Do­mus ge­mein­nüt­zi­ge GmbH

Be­triebs­hof
Jurgensstr. 26,  47574 Goch

Telefon: 02823 9298344
Fax: 02823 9298355

E-Mail: in­fo@do­mus-ge­baeu­de­pfle­ge.de

Alternativ können Sie unser Online-Formular dazu verwenden.

(2) Fol­gen des Widerrufs

Für den Fall des Wi­der­rufs hat die Do­mus gGmbH al­le er­hal­te­nen Zah­lun­gen ein­schließ­lich der Lie­fer­kos­ten (mit Aus­nah­me der zu­sätz­li­chen Kosten, die sich dar­aus er­ge­ben, dass ei­ne an­de­re Art der Lie­fe­rung als die an­ge­bo­te­ne, güns­tigs­te Stan­dard­lie­fe­rung ge­wählt wur­de), un­ver­züg­lich und spä­tes­tens bin­nen vier­zehn Tagen ab dem Tag zu­rück­zu­zah­len, an dem die Mit­tei­lung über den Wi­der­ruf die­ses Ver­trages bei der Do­mus gGmbH ein­ge­gan­gen ist. Für die­ Rück­zah­lung wird das­sel­be Zah­lungs­mit­tel ver­wandt, das bei der ur­sprüng­li­chen Trans­ak­ti­on ein­ge­setzt wur­de, es sei denn, mit dem Ver­brau­cher wur­de aus­drüc­klich et­was an­de­res ver­ein­bart; in kei­nem Fall wer­den we­gen die­ser Rück­zah­lung Ent­gel­te be­rech­net.

Die Do­mus gGmbH kann die Rück­zah­lung ver­wei­gern bis sie die Wa­ren wie­der zu­rück­er­hal­ten hat oder bis der Ver­brau­cher den Nach­weis er­bracht ha­t, dass die Wa­ren zu­rück­ge­sandt wur­den, je nach­dem, wel­ches der frü­he­re Zeit­punkt ist.

Der Ver­brau­cher hat die Wa­ren un­ver­züg­lich und in je­dem Fall spä­testens bin­nen vier­zehn Tagen ab dem Tag, an dem er die Do­mus gGmbH über den Wi­der­ruf die­ses Ver­trages un­ter­rich­tet hat, an die­se zu­rück­zu­sen­den oder zu über­ge­ben. Die Frist ist ge­wahrt, wenn der Verbraucher die Wa­ren vor Ab­lauf der Frist von vier­zehn Tagen ab­sen­det.

(3) Aus­schluss des Wi­der­rufs­rechts

Das Wi­der­rufs­recht be­steht nicht bei Ver­trägen zur Lie­fe­rung von Wa­ren, die nicht vor­ge­fer­tigt sind und für de­ren Her­stel­lung ei­ne in­di­viduelle Aus­wahl oder Be­stim­mung durch den Ver­brau­cher maß­ge­blich ist oder die ein­deu­tig auf die per­sön­li­chen Be­dürf­nis­se des Ver­brau­chers zu­ge­schnit­ten sind.